Home / Fitnesstracker / Fitness Tracker mit GPS – worauf muss ich achten?

Fitness Tracker mit GPS – worauf muss ich achten?

Sollen genaue Werte bei Geschwindigkeit und zurückgelegten Distanzen ermittelt werden, ist der Einsatz eines GPS nötig. Fitness Tracker ohne GPS können diese Werte nicht präzise aufzeichnen, da sie sich lediglich auf Pulsmessungen berufen können. Gerade bei größeren Geschwindigkeiten, wie etwa beim Radfahren, sind Aufzeichnungen von Distanzen ohne GPS überhaupt nicht möglich. Mittlerweile sind GPS Module so klein, dass sie auch problemlos in Fitness Tracker eingebaut werden können.

Das Mitführen eines Smartphones mit GPS können Sie sich dadurch sparen.

Wie funktioniert das GPS

Das Global Positioning System besteht im Prinzip aus 24 Satelliten, die rund um die Erde platziert sind. Diese Satelliten sind jeweils mit einer präzisen Atomuhr ausgestattet und senden durchgehend Signale. Der GPS Empfänger im Fitness Tacker empfängt diese Signale und kann so Uhrzeit und Position metergenau tracken.

Jetzt Angebote vergleichen!

Warum Sie einen Fitness Tracker mit GPS benötigen

Wenn Sie Ihre Route beim Laufen oder Radfahren genau tracken möchten, führt kein Weg an einem Wearable mit GPS Sensor vorbei. Bei fehlendem GPS werden nur sehr ungenaue Bewegungsprofile erstellt. Doch brauchen Sie tatsächlich einen Fitness Tracker mit GPS Modul? Natürlich gibt es die Möglichkeit, die Fitness Uhr mit dem Smartphone zu koppeln und so die zurückgelegte Strecke genau zu dokumentieren.

Dies bringt aber zwei große Nachteile mit sich:

  • Einerseits wird durch die permanente Bluetooth Verbindung unnötig Energie verbraucht.
  • Andererseits müssen Sie das lästige Smartphone beim Sport ständig bei sich tragen, was in den meisten Fällen als eher unangenehm empfunden wird.
Fitness Tracker mit GPS
Samsung Gear Fit 2

Doch wer möchte schon das lästige Smartphone beim Sport auch noch mitnehmen? Viel einfacher ist es doch, direkt einen Fitness Tracker mit Pulsmesser und GPS einzusetzen. Hier sind Fitness Tracker zu empfehlen, die die Strecke eigenständig aufzeichnen, wie etwa die von Computerbild ausgezeichnete beste GPS Uhr Samsung Gear Fit 2 Pro.

Bei einem Fitness Tracker mit eingebautem GPS können Daten zu Distanz, Geschwindigkeit, Pace und Zeit exakt dokumentiert werden – egal, ob Sie laufen, wandern oder mit dem Rad unterwegs sind. Während die meisten Sportuhren ein GPS Modul integriert haben, sind solche Modelle bei den einfachen Fitness Armbändern recht selten zu finden. Hier setzten die Hersteller leider zumeist auf Koppelung mit dem Smartphone. Für Sportler, die auf eine akkurate Analyse ihrer Fortschritte angewiesen sind, ist also die Anschaffung eines Fitness Trackers mit GPS oder aber einer dementsprechenden Sportuhr unumgänglich.

Jetzt Angebote vergleichen!

Diese Hersteller bieten Fitness Tracker mit eigenem GPS Sensor

Band 3 Pro von HuaweiMit seinem Band 3 Pro Fitness Tracker bietet Huawei ein kostengünstiges Einsteigermodell mit Pulsmesser und GPS. Ein weiterer empfehlenswerter GPS Sporttracker ist der Garmin Vivosport Fitness Tracker. Auch Samsung bietet mit seinem Gear Fit 2 Pro ein Fitness Armband mit GPS, das zudem noch mit Schwimmtracking und integriertem Musikplayer punkten kann. Natürlich gibt es auch eine entsprechende Fitness Uhr  vom Pionieer der Fitness Tracker, Fitbit, sowie von den Navigations-Profis Garmin und TomTom. Besonders Garmin schneidet in dem einen oder anderen Fitness Tracker mit GPS Test ausgezeichnet ab.

Jetzt Angebote vergleichen!

Empfehlenswerte Apps für GPS Sport Tracker

Nicht alle Fitness Tracker bieten eine integrierte Laufapp für die Erstellung der gewünschten Bewegungsprofile. Die meisten Fitness Armbänder etwa müssen mit einer passenden Smartphone-App synchronisiert werden. Nur einige wenige bieten zusätzliche Koppelung mit dem Computer an.

Der Platzhirsch unter den Smartphone Apps, die auch mit einer Fitness Uhr mit GPS gekoppelt werden kann, ist nach wie vor das Adidas-Produkt Runtastic. Auf der GPS Fitness Uhr allerdings, ist die App nur bedingt empfehlenswert, da ein relativ großes Display benötigt wird. Das kleine Display einer Fitness Uhr ist hier eher beschwerlich zu bedienen.

Besser geeignet ist da schon die App Runkeeper, die auch als standalone Installation auf dem Fitnessband mit GPS gut funktioniert. Spotify-Unterstützung ist ein zusätzliches großes Plus dieser App. Oft ist es mühsam, auf dem Fitness Tracker die App zu wechseln, um etwa die Musik einzustellen. Auf Runkeeper muss die Anwendung auf diese Weise nicht gewechselt werden, um beim Sport Musik zu hören.
Bei der App Endomondo steht die soziale Komponente im Vordergrund. Es wird so ein Wettkampfcharakter aufgebaut, der dem User einen zusätzlichen Motivationsschub verleiht.

Der große GPS Uhren Test

Bereits ein GPS Laufuhren Test aus 2015, der vom Portal GPS-Uhren-Vergleichstest durchgeführt wurde, kürte Garmin zum Hersteller mit den besten diesbezüglichen Laufuhren. Dabei waren mehrere Modelle des Anbieters vertreten. Auch Testberichte.de ändert daran bei einem Test im Jahr 2018 nichts. Fünf der zehn besten Fitness Tracker mit GPS sind von Garmin. Auch GPS Uhren Vergleiche aus den Jahren 2019 und 2020, die auf vergleich.org veröffentlicht wurden, führen sechs Garmin Fitness Tracker unter den ersten zehn bestbewerteten Modellen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Fazit

Eine Sportuhr mit integriertem GPS Modul arbeitet autark und muss demnach nicht mit einem Smartphone gekoppelt werden. Fitness Armbänder mit eigenem GPS sind eher selten zu finden. Mittlerweile können GPS Wearables metergenaue Positionen liefern und ermöglichen so ein genaues Erstellen eines Bewegungsprofils. Zur Not können solche Fitness Tracker mit GPS auch zur Navigation dienen. Einziger Wermutstropfen bei Fitness Uhren und Fitness Armbändern mit GPS ist der oft hohe Preis und das teilweise Fehlen von GPS Signalen in Gebäuden. Zum Indoor Fitnesstraining sind diese Funktionen daher nur bedingt empfehlenswert.