Home / Fitnessuhren Arten / Schrittzähler Uhr

Schrittzähler Uhr

Schrittzähler Uhr

In den meisten Fällen, sind die klassischen Fitness-Armbänder und Schrittzähler meist sehr sportlich gehalten, was allerdings nicht wirklich jedem Träger gefällt, vor allem wenn es nicht zum Kleidungsstil passt. Schrittzähler Uhren sind in der Regel so designend, dass man diese auch auf einen Anzug tragen kann, ohne dass die hochwertige Uhr unangenehm auffällt. Immerhin sind diese in der Lage Schritte und andere Aktivitäten zu tracken.

Es passiert sehr oft, das Schrittzähler Uhren mit den klassischen Fitnessbändern verwechselt werden.

Funktionsweise

Der Funktionsumfang einer Schrittzähler Uhr unterscheidet sich nur minimal von denen eines Fitness-Armbandes oder einen allgemeinen Schrittzähler. Es kommt auf die Uhr an. Einige können mit einem Smartphone und dazugehörige Apps koppeln. Somit ermöglicht es eine umfassendere Daten Aufzeichnung, die man am Ende einsehen und analysieren kann. Der Funktionsumfang richtet sich aber immer nach Modell und Marke.

Mögliche Funktionen

  • Schrittzähler
  • Herzfrequenzmesser
  • Schlaftracker
  • Smartwatch Funktion
  • Distanztracking
  • GPS-Tracking
  • Kalorienzähler
  • Motivtions-Nachrichten

Interessant sind auch einige Sonderfunktionen wie Vibrationsalarme, sodass Sie das Armband daran erinnert, sich zu bewegen. Auch als Wecker sind solche Geräte zu gebrauchen. Was genau Sie von allen erwähnten Features brauchen, müssen Sie natürlich selbst entscheiden. Kaum jemand wird alle genannten Funktionen wirklich nutzen. Gerade höherpreisige Armbänder können das Smartphone in der Tasche zumindest während des Sports auch schon annähernd überflüssig machen.

Am Ende ist aber der wichtigste Faktor das Design. Beim Design kann man bereits bei vielen hochwertigen Modellen wählen, ohne Abstriche machen zu müssen. Neben der eigentlichen Uhr, kann man bei den Geräten zwischen unterschiedlichen Bändern und Materialien wählen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Design

Da man das Armband möglichst in der Öffentlichkeit tragen möchte, wäre es sinnvoll, einen Schrittzähler mit hübschem Design zu wählen. Man muss sich am Ende damit wohlfühlen und nicht nach dem Kauf bereuen. Viele Schrittzähler Uhren sind dünn, flach und elegant – eine perfekte Kombination.

Tragekomfort

Schrittzähler Uhr

Man wird eine Schrittzähler Uhr sehr oft tragen, deswegen ist es wichtig verschiedene Modelle anzuprobieren und zu testen, welches sich am besten tragen lässt. Armbänder aus weichem Kunststoff sind dafür sehr gut geeignet. Denn diese merkt man nach einer Weile nicht mehr. Man muss sich hier sehr sicher, welches Armband man kauft, denn alle Bewegungen im Alltag und das Tragen über 24 Stunden müssen funktionieren – sonst hat das Armband keinen nutzten und es wird wahrscheinlich in der nächsten Schublade landen.

Unterschied zwischen Schrittzähler Uhr und Fitness-Armband

Klassische Uhren mit integriertem Schrittzähler unterscheiden sich enorm von Fitness-Armbändern. Die Zwei wohl wichtigsten Faktoren sind das Design und der Funktionsumfang.

Fitness-Armbänder sind für Sportler konzipiert. Das Silikon-Armband sorgt für Rutschfestigkeit, Geruchs-Neutralität und lässt sich beim Sport angenehm tragen. Die Schrittzähler Uhr ist eher für den Alltag konzipiert und besitzt hochwertige Armbänder aus Leder, Kunstleder oder anderen Kunststoffen. Diese Armbänder fallen im Alltag nicht auf und lassen sich auch im Büro tragen.
Neben den Armbändern ist das Display entscheidend. Fitness-Armbänder haben ein meist sehr robustes und kleineres Display um von Hanteln oder beim Outdoor-Sport nicht zerkratzt zu werden. Das hochwertige Display der Schrittzähler Uhr ist durch seine größere Fläche anfälliger für solche Kratzer. Je nach Modell gibt es allerdings die Möglichkeit einer Schutzfolie.

Jetzt Angebote vergleichen!

Wichtig

Im Funktionsumfang unterscheiden sich die Geräte vor allem von Modell zu Modell. Dabei gibt es unauffällige Schrittzähler Uhren wie die Withings Steel HR, welche fast alle Funktionen abdecken, die ein modernes Fitness-Armband auch aufweist. Hierbei ist der Herzfrequenz-Messer zu nennen, welcher nicht in jeder Schrittzähler Uhr vorhanden ist. Die Vivomove von Garmin bietet hingegen ein sehr schönes, hochwertiges Design und Basis Funktionen eines Schrittzählers.

Display

Auf dem Bildschirm der Schrittzähler Uhr sehen Sie entweder nur einige wenige Informationen oder gleich die volle Bandbreite – abhängig davon, wie viel Geld Sie ausgeben. Einige Modelle haben gar kein Display, die Informationen sehen Sie also nur auf dem Smartphone. Andere wiederum bieten nur ein sehr schlichtes Schwarz-Weiß-Display, das aber auch ausreichen kann.

Im hochpreisigen Segment hat sich die OLED-Technik für Bildschirme durchgesetzt: Sie bieten wunderbar natürliche Kontraste sowie eine hohe Helligkeit, Sonneneinstrahlung ist damit kein Problem mehr. Wichtig ist in jedem Fall: Sie sollten das Display sofort verstehen und einfach bedienen können. Müssen Sie erst ein Informatikstudium abschließen, bevor Sie ein Schrittzähler-Armband bedienen können, haben die Entwickler etwas falsch gemacht.

Akkulaufzeit

Wir empfehlen, Modelle mit 3 bis 7 Tagen Laufzeit zu erwerben. Geht Ihnen zu häufig der Strom aus, vergessen Sie die Aufladung garantiert irgendwann – und stehen dann während einer Sporteinheit auf einmal ohne Akku da und Ihre Bemühungen werden nicht erfasst.

Es gibt inzwischen auch Geräte von Garmin zum Beispiel, die eine Laufzeit von einem Jahr anbieten. Für die meisten Personen sollte das dann viel zu viel sein, aber es zeigt dennoch, dass die Akkulaufzeit ein wichtiges Kriterium ist.

Jetzt Angebote vergleichen!

Siehe auch

Activity Tracker

Activity Tracker

Der Activity Tracker ist ein Aktivitätstracker. Das bedeutet, es misst die Schritte, die Kilometer und …